Unsere ultimativen Spanien Reisetipps

Tipps-Andalusien

Mit dem Februar geht auch unser Themenmonat „TravelWorks loves Spain“ zu Ende. Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere Lust auf Spanien bekommen hat, sei es wegen der gastfreundlichen Menschen, tollen Festen oder kulinarischen Highlights. Für jeden ist etwas dabei. Last but not least haben wir von TravelWorks tief in unseren Reisetagebüchern geforscht und einige ultimative Spanientipps zusammengestellt. Mit diesen wird euer Urlaub oder eure Sprachreise garantiert noch einmaliger. Kurze Info: Die Tipps sind vollkommen unsortiert und kunterbunt!Tipps-Barcelona

  • Einen Abend in der Bar „El Pimpi“ in Málaga verbringen – diese gehört Antonio Banderas und angeblich ist er von Zeit zu Zeit dort anzutreffen… 😉
  • Vegetarier und Veganer bitte Abstand nehmen: Das Museo de Jamón (Schinkenmuseum) in Madrid.
  • Sich von einer Flamenco-Show in Sevilla verzaubern lassen.
  • Traditionelle Paella in Valencia essen, z.B. am Plaza del Dr. Collado.
  • Eine der zahlreichen (auch teilweise kuriosen) Fiestas miterleben.
  • Den Blick auf Barcelona vom Tibidabo-Freizeitpark genießen. Alleine die Fahrt mit der alten Bergbahn „Funicular de Tibidabo“ ist ein Erlebnis.
  • Kaum einer hat sie auf dem Schirm: Die Surferstadt Tarifa am südwestlichen Zipfel Spaniens, super zum Kitesurfer beobachten.
  • Tipps-TapasDie Tapas-Hauptstadt Granada kulinarisch entdecken: Zum Vino Tinto (und auch allen anderen Getränken) bekommt man automatisch eine Kleinigkeit.
  • Für Fußballverrückte: Das „Estadio Santiago de Bernabéu“ von Real Madrid ist ein absolutes Must-Do!
  • Weil wir noch nicht genug Kulinarisches hatten, Spezialitäten in Málaga, die man probiert haben muss: Pescaito frito (verschiedene frittierte Fischsorten), Espetos de sardina (Sardinen), Churros con chocolate und „Campero“ (eine Art Monster-Sandwich).
  • Zwar kein Geheimtipp, aber ein absolutes Must-Do: Die Alhambra in Granada! Kümmert euch am besten früh genug um die Tickets und seid pünktlich dort.Tipps-Granada
  • Auch mal die Atlantikküste von Spanien erkunden: San Sebastián hat nicht nur wegen der Auszeichnung als Kulturhauptstadt 2016 viel zu bieten.
  • Auf der Sevilla-To-Do-Liste steht die Kathedrale (drittgrößte in Europa) mit dem Giralda-Turm ganz oben. Den besten Blick hat man bei einem Drink auf der Dachterrasse des Hotels EME Fusion – vor allem nachts.
  • Die kleine wunderschöne Stadt Cadaques, angeblich gibt es hier die besten Steaks. Außerdem ist das Haus Dalí einen Besuch wert. Weit ist es auch nicht bis zum Cap Creus, hier fallen die Pyrenäen ins Mittelmeer.
  • Die Sierra Nevada liegt in Andalusien, besonders die kleinen weißen Bergdörfer Alpurrajas sind einen Besuch wert.
  • Günstige Tapas und Cañas (Bier) in Alicante gibt es im „La Bodeguita De Triana“ direkt neben dem Mercado. Hier laufen Kellner mit riesigen Tablets voller Tapas herum und man kann sich nehmen, was man möchte.
  • Tipps-ValenciaBei der Herstellung von Cava (Sekt) zuschauen, natürlich inklusive Verkostung. Die schönsten Weingüter findet man spontan auf der „Wein- und Cavastraße“ Spaniens, von Barcelona in Richtung Penedès.
  • Unsere Kollegin Laura lebte viele Jahre in Málaga und erklärt euch, was man unbedingt gesehen haben muss: Kathedrale „La Manquita“, der Hafen, Picasso Museum, Mercado Central, Anfiteatro, Alcazaba und Castillo de Gibralfaro (am Sonntag sind viele der Sehenswürdigkeiten sogar kostenlos!)
  • Spanien und Pintxos gehören einfach zusammen. Besonders gut lassen sich diese übrigens in der Pintxos-Kette „Sagardi“ essen, u.a. in Barcelona.
  • Du bist in Andalusien unterwegs? Dann musst Du Dir auf dem Weg unbedingt Ronda Alleine die Fahrt dahin ist schon toll!
  • Nicht nur für Unterwasser-Fans ein echtes Highlight: Das Oceanográfic in Valencia, das größte Meerwasseraquarium Europas.Tipps-Teneriffa
  • Hardcore Fans von Game of Thrones aufgepasst: Einige Szenen wurden in Spanien gedreht. Unter anderem im Alcazár in Sevilla und in der Stierkampfarena von Osuna.
  • Der höchste Berg Spaniens ist auf den Kanaren. Besonders auf Teneriffa sieht man hinter jeder Ecke etwas Neues.
  • Eines der schönsten Highlights kommt zum Schluss: Eisessen an der Plaza España in Vejer de la Frontera (direkt am arabischen Brunnen).

Und, ist da was für Dich dabei? Viele Dinge muss man natürlich auch einfach selber erleben und entdecken. Das macht jawohl auch den Reiz einer Reise nach Spanien aus. Zusammenfassend: Was haben wir gelernt? Spanien ist sehr vielseitig. Hier kannst Du am Strand relaxen, im Gebirge wandern gehen, die Wellen des Atlantiks testen, Dir den Bauch mit kulinarischen Highlights vollschlagen, total offene Menschen kennenlernen, Dein Spanisch mit einem Sprachkurs aufbessern und und und… Scheinbar endlose Möglichkeiten, und das Beste daran: Von Deutschland aus sind wir schon in einem Wimpernschlag da!

Dieser Artikel ist Teil der Reihe „TravelWorks loves Spain“.

Cara Wallenhorst

Cara ist Auszubildende bei TravelWorks. Momentan lernt sie unsere Marketing-Abteilung kennen. Reisen ist ihre große Leidenschaft, schon seit der Schule, wo an jedem Austausch teilgenommen wurde. Genossen hat sie vor allem ihren Work and Travel-Aufenthalt in Australien sowie einen Backpacking-Trip durch Europa. Jede Möglichkeit wird genutzt um die Welt zu entdecken – ganz oben auf der To-Do-Liste steht übrigens Kuba und Südamerika.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *